Gods of Azura


Hikaru Greyson

Gods of Azura

 

Titel: Gods of Azura

Serie: Gods of Azura (Einzelwerk)

Genre: Fantasy (Roman)

Erscheinungsdatum: 25.05.2015

Seitenanzahl: 392 (in normierter Schrift)

Verlag: tredition

 

Ursprünglich lebten die legendären Astra und Novae in Harmonie auf Azura – zwei mächtige Rassen mit der Gabe, die Elemente dieser Welt zu befehligen. Doch seit der verheerenden Katastrophe, welche fast alle Länder unter dem Meeresspiegel begraben hat, sind die Astra beinahe ausgestorben, und die Novae setzen sich mit stählernem Willen durch. Das gesamte Schicksal der menschlichen Bevölkerung hängt von den Taten des jungen Xin ab, dem vermeintlich letzten Überlebenden der Astra, denn seine Bestimmung ist es, die Novae zu entthronen. Und dann ist da noch Yin, welche ein seltsam vertrautes Gefühl in ihm weckt. Allerdings sprechen seine Wünsche und Träume gegen ein Leben voller gefährlicher Abenteuer, und er ahnt, wie verlockend es wäre, alle Hoffnung aufzugeben; einfach nur frei zu sein.

zur Leseprobe


»›Gods of Azura‹ ist ein rundes Ding, in sich perfekt. Episch, nicht immer rasant, nicht immer amüsant, aber stets fantasievoll und gut erzählt.«

»Das wunderbare Setting und die Entwicklung der Charaktere überzeugen. Für ein im Alleingang geschaffenes Debütwerk außergewöhnlich.«



Welt: Azura, ein Planet der Leere, auf dem alles endlos scheint. Einige kleine Inseln sind alles, was von den Kontinenten übrig geblieben ist. Auf ihnen lebten mit den Astra und den Novae einst zwei mächtige Rassen, mit der gottgleichen Gabe, die Elemente zu befehligen. Ihre andauernden Kämpfe forderten einen hohen Preis, und nun ist eine der Rassen beinahe ausgestorben, während die andere sich mit aller Brutalität durchzusetzen versucht. Leidtragende sind die Menschen, welche keine besonderen Kräfte besitzen und sich der Tyrannei beugen müssen. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein neuer Krieg über die Inseln Azuras hereinbricht. Denn die Grenze zu Utopia soll die Linie zwischen Armut und Reichtum darstellen, die Linie zwischen Freiheit und Abhängigkeit markieren ... bis Utopia fällt oder sich die gesamte Welt unter der Herrschaft der Tyrannen befindet.

Charaktere: Clay ist wohl der Letzte der Astra, so wird es ihm von seinen Zieheltern berichtet. Eines Tages bricht der blonde Sechzehnjährige, der seine Kindheit und Jugend fernab von Leid und Verzweiflung verbringen durfte, von seiner Heimatinsel auf, um die Welt zu bereisen und seine Bestimmung zu finden. Auf seiner Reise freundet er sich mit der wilden Marin und dem charmanten Jeff an, die ihm zeigen, mit welcher Ungerechtigkeit die Menschen tagtäglich konfrontiert werden. Und dann ist da noch die Nova Yin, die Tochter des Mannes, der Clays Eltern ermordete und mit den Schicksalen der hilflosen Menschen spielt – ist sie wirklich auf Clays Seite oder strafen ihn seine Gefühle Lügen?


 

 

gebundene Ausgabe

Hardcover

Auflage 2020

 

bei Tredition kaufen

oder in Filialen von Händlern wie

Morawa / Thalia / Leykam

bestellen lassen oder

auf Amazon holen

 

Preisempfehlung: 21,00 €

 

IBSN: 978-3-347-05207-9

 

 

 

Taschenbuch-Ausgabe

Paperback

Auflage 2020

 

bei Tredition kaufen

oder in Filialen von Händlern wie

Morawa / Thalia / Leykam

bestellen lassen oder

auf Amazon holen

 

Preisempfehlung: 13,00 €

 

IBSN: 978-3-347-05206-2

 

 

 

elektronische Ausgabe

eBook

Auflage 2020

 

bei Tredition herunterladen

 

 

 

 momentan nicht verfügbar

 

Preisempfehlung: 8,00 €

 

IBSN: 978-3-347-05208-6